Starke Kinder können sich wehren

Trotz der größten Anstrengungen vieler Kinderschutzeinrichtungen, der Polizei und bestehender Gesetze von der Bundesregierung scheint es nicht möglich, Kinder zu schützen. Gewalt und sexueller Missbrauch ist leider an der Tagesordnung.

Lehrfilm schützt Kinder vor Missbrauch und gefährliche Situationen. wwp/Foto: Sicher-Stark-Initiative
Lehrfilm schützt Kinder vor Missbrauch und gefährliche Situationen. wwp/Foto: Sicher-Stark-Initiative
Es passiert jeden Tag
Trotz der größten Anstrengungen vieler Kinderschutzeinrichtungen, der Polizei und bestehender Gesetze von der Bundesregierung scheint es nicht möglich, Kinder zu schützen. Gewalt und sexueller Missbrauch ist leider an der Tagesordnung. Keine Pressemeldung und schon gar keine statistischen Zahlen lassen erahnen, was Kindern angetan wird. Kinder leiden jahrelang, wenn nicht ein leben lang. Jährlich etwa 14.000 Missbrauchsfälle an Kindern in Deutschland werden erfasst. Die Dunkelziffer soll acht- bis zehnmal größer sein. Schätzungen von Experten gehen weit darüber hinaus. Auch bei uns gibt es jedes Jahr Kindesmisshandlungen und Gewalt auf den Schulhöfen und zu Hause.
Die Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern ist der Sicher-Stark-Initiative ein besonders wichtiges Anliegen. Denn die Folgen von Kindesmissbrauch sind für die Opfer gravierend und beeinflussen nicht selten die Schulzeit und das spätere Leben. Kinder müssen gestärkt und geschützt werden und Kindern muss vermittelt werden, dass sie das Recht haben, "Nein" zu sagen. Genau so wichtig ist es, Fachkräfte, Eltern und Erziehungsberechtigte für das Thema zu sensibilisieren.
Die Sicher-Stark-Initiative hat gemeinsam mit Psychologen, Pädagogen, Ärzten und Polizeibeamte, einen bundesweiten Lehrfilm für Eltern, Lehrkräfte und Kinder herausgebracht. Dieser ist in jeder Buchhandlung in Deutschland oder im Sicher-Stark-Shop erhältlich. Es werden viele praktische Beispiele gezeigt, wie Lara und Felix zwei Kinder im Grundschulalter, sich gegen die vielen Gefahren und gefährlichen Situationen zu Wehr setzen. Der Film zeigt spielerisch wie Kinder im Grundschulalter und Kita geschützt werden. Der Film erzählt von dem Schulweg und wie ein Autofahrer das Kind anspricht und wie es richtig reagieren soll und wie das Kind sich richtig verhalten muss. Aber auch das Vertrauen gilt im Besonderen gegenüber Menschen und Verhaltensweisen, die nicht gut tun. Schon die Kinder in dieser sensiblen und selbstschützenden Wahrnehmung zu stärken und das Selbstbewusstsein aufbauen, kann durch den Film erreicht werden.
Fachkräfte können den Film in der Kita oder Grundschule als Lerneinheit einsetzen, um Kinder wirkungsvoll zu schützen. (wwp)


Langfassung
2/210 mm

Kurzfassung
2/100 mm


Langfassung
218-07-L.zip
2.256 Zeichen

Kurzfassung
218-07-K.zip
1.129 Zeichen